17. NEU ab V5 - Der pulsation Designer im Notfallprotokoll (erhältlich ab Q4/2021)

Videovorführung

Interne Schulung - GVRs für die Erweiterung des Notfallprotokolls

Erweiterungen

Mithilfe des pulsation Designers (16. NEU ab V5 - pulsation Designer) können nun individualisierte Eingabefenster eingefügt werden. Bisher ist dies innerhalb folgender Hauptkategorien möglich:

  • Rettungstechnische Daten

  • Notfallgeschehen

  • Erstdiagnose

  • Befunde

  • Reanimation

  • Ergebnis

Die Eingabefenster sind zugänglich über sichtbare Elemente in den Eingabefenstern.

Abbildung 1: Erweiterung Eingabefenster

Wo der Zugang erscheint, ist durch NaProt festgelegt. Über den Designer ist es möglich,

  • Zugangsbeschriftung

  • Titel der Eingabefenster

  • Aufbau der Eingabefenster

    • Festlegung und Beschriftung von Sektionen

    • Festlegung von Zeilen zur Informationsangaben, deren Eingabeart und Verpflichtungen

unabhängig von jeglichem Entwicklungsauftrag festzulegen. Weitere Optionen sind:

  • beliebige Verschachtelungen in untergeordnete Eingabefenster

  • Festlegung, welche Elemente des Eingabefensters gedruckt werden sollen

Pflichtangaben

Die Pflichtangaben können für jede Zeile festgelegt werden. Diese können ebenfalls in Abhängigkeit zu anderen Informationsangaben aufgebaut werden. D.h. eine Zeile kann Pflicht sein, wenn sie leer ist. Sie kann aber auch Pflicht sein, wenn in eine andere Zeile eine bestimmte Angabe getätigt wurde.

Die nicht erfüllte Pflichtangaben werden über alle Ebenen hinweg kenntlich gemacht.

  • Zeile, in der die Informationsangabe erforderlich ist

  • Auf dem Zugangselement zum Eingabefenster

  • Auf der Hauptnavigation links

  • In den Meldungen zu den gesammelten, nicht erfüllten Pflichtangaben

  • durch das Blockieren des Einsatzabschlusses

PDF-Druck

Alle Erweiterungen werden zu den entsprechenden Kategorien gedruckt. Eine Ausnahme bildet dabei die Erweiterung von Rettungstechnische Daten, welche unter Sonstiges aufgeführt wird.

Angaben, die eine nicht erfüllte Pflichtbedingung haben, werden trotz leerer Angabe mit auf das Protokoll gebracht (siehe “Reanimation Zusatzangabe:”).

Angaben ohne Pflichtbedingung werden nicht gedruckt, wenn keine Information hinterlegt ist.

Titel, Sektionen und Zeilenbezeichnungen können mithilfe des Designers angepasst werden.

Abbildung 2: Druckvorschau